Gute Zeiten für nackte Kaiser – Teil 5

Standort Mühlhausen

Am Stadtwald 27
99974 Mühlhausen
Telefon: 03601 48 32 0

Gute Zeiten für nackte Kaiser – Teil 5

Standort Leinefelde

Heiligenstädter Str. 20
37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: 03605 544 330

Wirtschaftlicher Selbstmord

Heute der letzte Teil der Mini-Beitragsserie, nachdem in den vorher gehenden Teilen die problematische Förderung von Rohstoffen für die Herstellung von Batterien, die ebenso problematische Herkunft von Grenzwerten, die Ohnmacht der Handelnden und die chronische Sehnsucht der Deutschen nach der Apokalypse thematisiert worden war; vorerst also das letzte Mal die sog. „Diesel-Debatte“:

Die „Lust am Untergang“ war ja schon Thema. Bleiben wir mal dabei. Die deutsche Autoindustrie ist mit etwa 400 Milliarden € Umsatz der mit Abstand erfolgreichste Industriezweig. Knapp 8 % der gesamten Wirtschaftsleistung Deutschlands gehen mittelbar oder unmittelbar auf die Autoproduktion zurück. Über 800.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind bei Autoherstellern und deren Zulieferern verortet. Namhafte Wissenschaftler gehen von mittelbaren Beschäftigungseffekten im Bereich Faktor 2,4 aus mit der Konsequenz, dass in Deutschland insgesamt etwa 1,8 Millionen Arbeitsplätze von der Autoproduktion abhängig sind.

Die Exportquote deutscher Autos beträgt ca. 75 %. Einer Prognose des Ifo-Instituts zufolge wird Deutschland mit rund 300 Milliarden € auch 2018 den weltgrößten Leistungsbilanzüberschuss aufweisen, der zu einem sehr hohen Anteil auf die Automobilindustrie zurück geht. Da 80 % der Wertschöpfung der Automobilbranche auf Zuliefererbetriebe der sog. Vorleistungsstufen entfallen und diese nahezu vollständig von den Herstellern abhängig sind, besteht ein volkswirtschaftliches Klumpenrisiko exorbitanten Ausmaßes. Eine Existenzkrise der Autokonzerne wird damit eine Kettenreaktion auslösen, gegen die die Finanzkrise der Jahre 2008 ff. ein laues Lüftchen war. Das sind einfach nachprüfbare Fakten.

Aus Angst vor dem statistischen vorzeitigen Tod um einen halben Tag und aus falsch verstandener Industrieromantik gepaart mit tiefgreifender Ignoranz und der Feigheit, offenkundig katastrophale Fehlentscheidungen zu korrigieren, begehen wir gerade wirtschaftlichen Selbstmord. In früheren Zeiten haben sich wenigstens die Kaiser noch selbst ehrenvoll ins Schwert gestürzt. Heute sollen wir das für sie tun und dafür sollen wir sie auch noch lobpreisen …


Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Gute Zeiten für nackte Kaiser – Teil 5
Carsten OehlmannRechtsanwalt
  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Fachanwalt für Erbrecht
  • Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Mühlhausen
Telefon: 03601 48 32 0

Leinefelde
Telefon: 03605 544 330

Gotha
Telefon: 03621 510 180 0

oder schreiben Sie hier eine Mail:





    Felder mit * sind Pflichtangaben.